Fast alle Wälder in Europa sind das Werk vieler Generationen, die allesamt ihre Spuren hinterlassen haben. Beispiele hierfür sind Grenzwälle, keltische Felder, Grabhügel, Sägegruben, Rodungen für Weideland oder Niederwaldbestände.

Europaweit werden solche wertvolle Forstflächen und historische Objekte im Wald in der konventionellen Forstwirtschaft in Mitleidenschaft gezogen, in der Regel ohne dass sich die Handelnden dessen bewusst sind. Die umfassende und systematische Untersuchung und Berücksichtigung des Kulturerbes in der Waldbewirtschaftung muss sich an vielen Orten erst noch durchsetzen und notwendige Fachkenntnisse und Erfahrungen aufgebaut werden. Förster und Waldeigentümer sind sich zudem längst nicht immer der vielen kulturhistorisch relevanten Elemente bewusst, die in ihren Wäldern zu finden sind. In den Niederlanden erfreut sich die Kulturgeschichte in der Forstwirtschaft seit einigen Jahren einer wachsenden Aufmerksamkeit. Mit diesem Leitfaden möchte die Stiftung Probos dazu beitragen, ihre Begeisterung für dieses Thema und die über einen Zeitraum von zehn Jahren gewonnenen Erfahrungen auch im deutschsprachigen Raum zu vermitteln.

auteur(s): Patrick Jansen, Mark van Benthem, Casper de Groot en Martijn Boosten
2012 | 96 pag.| ISBN 978 90 74277 23 5
prijs: € 7,50 (excl. verzending)

informatie:

Tags